Mentoring Plus

für Doktorandinnen und promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen

Das einjährige Programm fördert Frauen in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik. In drei maßgeschneiderten Programmlinien unterstützt Mentoring Plus promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen, Doktorandinnen und Studentinnen dem individuellen Bedarf entsprechend beim beruflichen Ein-, Um- und Aufstieg.

Die Potsdam Graduate School setzt die Mentoring Plus-Programmlinien für Doktorandinnen und promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen im Rahmen des ESF-geförderten Projekts "High Potentials - Academy for Postdoctoral Career Development" um. Sie arbeitetet dabei eng mit dem Career Service, der die Mentoring Plus-Programmlinie für Studentinnen betreut, sowie dem Koordinationsbüro für Chancengleichheit zusammen. Gemeinsames Ziel ist es, die Sichtbarkeit der Kompetenzen und Potenziale weiblicher Nachwuchskräfte zu erhöhen, weibliche Führungsrollen zu stärken und den intergenerationalen Austausch in Karrierefragen zu fördern.

Mitte Februar 2017 startet eine Mentoring Plus-Gruppe mit promovierten Nachwuchswissenschaftlerinnen. Der Bewerbungszeitraum hierfür ist beendet.
Der nächste Programmdurchgang startet voraussichtlich im Herbst 2017 .

Arbeiten Sie als promovierte Nachwuchs- wissenschaftlerin an der Universität Potsdam oder einer außeruniversitären Forschungs- einrichtung im Land Brandenburg? Fragen Sie sich, wo es beruflich für Sie hingehen soll und möchten Sie:

  • Ihre nächsten beruflichen Schritte aktiv planen?
  • Ihre Karriere- und Aufstiegschancen in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung oder Politik erhöhen?
  • Ihre überfachlichen Kompetenzen stärken, Entwicklungsfelder ausloten und Ihr persönliches Kompetenzprofil schärfen?
  • sich mit  berufserfahrenen Fach- und Führungskräften und in der Peergroup zu karriererelevanten Themen austauschen?

Ausschreibung Mentoring Plus 2016
Ausschreibung Mentoring Plus 2017/1 (PDF; 0,4 MB)

Das Programm

Sie erhalten als Teilnehmerin konkrete Unterstützung bei der Entwicklung Ihres laufbahnorientierten Kompetenzprofils und bei der Vorbereitung auf Fach- und Führungspositionen. Kernstück des Programms ist das One-to-one Mentoring – das heißt Sie profitieren von einer Mentoring-Partnerschaft mit einer berufserfahrenen Fach- und/oder Führungskraft. Begleitend dazu nehmen Sie im Programmzeitraum von September 2016 bis August 2017 an drei praxisorientierten Trainings teil. Inhalte sind zum Beispiel Karriereplanung, Selbstpräsentation und Führungskompetenzen. Darüber hinaus gibt es regelmäßige Treffen zur Vernetzung mit den anderen Mentees, MentorInnen und Alumnae.

Gründe für eine Teilnahme:

  • individuelle Unterstützung bei der Definition konkreter beruflicher Ziele, der  Entwicklung von Karrierestrategien und deren Umsetzung
  • persönlicher und intergenerationaler Austausch mit erfahrenen Fach- und Führungskräften
  • Zugangsmöglichkeiten zu berufsbezogenen Netzwerken und informellem Erfahrungswissen
  • Weiterentwicklung praxisorientierter Qualifikationen durch ein professionelles Trainingsangebot
  • Vernetzung mit Frauen, die ähnliche Karrierewege verfolgen und darüber hinaus mit weiteren Nachwuchskräften im Network of Talents

Detaillierte Informationen zum Programm, zur Bewerbung und zum Auswahlverfahren entnehmen Sie bitte der aktuellen Programmausschreibung:

Ausschreibung Mentoring Plus 2017 / 1 (Der Bewerbungszeitraum ist beendet)

Profilbogen für Mentees

Teilnehmerinnen des Barcamps: Empowerment

Empowerment war das Thema unseres großen Netzwerk- und Alumnae-Treffens von Mentoring Plus am 11. Februar 2017. Nach einem Warm Up boten die inspirierenden Barcamp-Sessions viel Raum, sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten dem Thema Empowerment  zu nähern. Zeit für einen fachlichen und persönlichen Austausch ermöglichte ein anschließendes Get-together. Mehr Informationen und eine Galerie finden Sie hinter diesem Link.


Ihre Ansprechpartnerinnen bei der Potsdam Graduate School

Sina Küster
Potsdam Graduate School
Universität Potsdam
WIS | Wissenschaftsetage
0331.977- 4556
sina.kuester@uni-potsdam.de
Maja Starke-Liebe
Potsdam Graduate School
Universität Potsdam
WIS | Wissenschaftsetage
0331.977- 4569
maja.starke-liebe@uni-potsdam.de
Jasmin Pinnow
Potsdam Graduate School
Universität Potsdam
WIS | Wissenschaftsetage
0331.977- 4556
pinnow@uni-potsdam.de
Exzellenz in der Lehre
  Exzellent in der Lehre
Academy for Postdoctoral Career Development
Kontakt

Potsdam Graduate School
WIS | Wissenschaftsetage im
Bildungsforum Potsdam

Am Kanal 47
14467 Potsdam

Postadresse:
Potsdam Graduate School
Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

pogs@uni-potsdam.de

Tel.: 0331 977-4130
Fax: 0331 977-4555
PoGS bei Facebook  PoGS bei Facebook

PoGS-Ansprechpersonen
So finden Sie zu uns

Sitemap
Impressum
Copyright © 2017 | Potsdam Graduate School | Alle Rechte vorbehalten.