PoGS-Promovierendenvertretung 2016

Am 21. April 2016 wählten die PoGS-Mitglieder auf der Vollversammlung die aktuelle Promovierendenvertretung.

 

Dominic Coleman, Promovierendensprecher

Universität Potsdam
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut für Ernährungswissenschaft
AG Biochemie der Ernährung
 Dominic Coleman

Warum möchte ich mich als PoGS-Doktorandensprecher engagieren?
Die Promotionsphase ist wie eine Seefahrt: Das Meer ist trügerisch glatt, dann zieht ein Sturm auf und anschließend ist wochenlang flaute. Ich selbst habe Anfang 2015 den Master-Anker eingeholt, die Segel gehisst und mich in die stürmische See der Promotion gewagt. Von Anfang an war die PoGS mein Skipper und hat mich bisher aus jedem Sturm sicher heraus manövriert.
Ich heiße Dominic, promoviere im Fachbereich Ernährungswissenschaft und befasse mich während meiner Promotion mit der Entstehung einer Insulinresistenz in der Leber. Im ersten Jahr meiner Promotion habe ich am Promotionscoaching-Programm der PoGS teilgenommen. Es war aufschlussreich und hat super viel Spaß gemacht, im Rahmen des Programms über den eigenen Tellerrand hinweg schauen zu können und sich mit Doktoranden anderer Fachrichtungen auszutauschen. Zusammen mit den Workshops konnte man auf diese Weise viele überfachliche Qualifikationen erwerben.
Kurzum: Die Angebote der PoGS haben meine Promotion und Zukunftspläne positiv beeinflusst. Meine bisherigen Erfahrungen möchte ich als Doktorandenvertreter gerne mit euch teilen. Ich möchte euch außerdem bei Fragen zur Seite stehen und eure Wünsche und Verbesserungsvorschläge im Rahmen der PoGS vertreten.

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Friderike Kuik, Promovierendensprecherin

Universität Potsdam
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) Potsdam
Frederike Kuik

Warum möchte ich mich als PoGS-Doktorandensprecherin engagieren?
Am IASS Potsdam beschäftige ich mich mit der Modellierung von Luftschadstoffen und gucke mir an, wie verschiedene Verhaltensänderungen (zum Beispiel: der Umstieg vom Auto aufs Fahrrad) die Luftqualität verbessern können. Besonders gefällt mir an der Promotion die Möglichkeit, über eine gewisse Zeit sehr intensiv an einem Thema zu arbeiten und mich gleichzeitig persönlich und methodisch weiterzuentwickeln – bei letzterem kam mir das Angebot der PoGS sehr zu Gute!
Die PoGS hat mir außerdem ermöglicht, ein Netzwerk aus engagierten, interessierten und netten Leuten aufzubauen: Durch das Promotionscoaching konnte ich seit Beginn meiner Promotion Erfolge, Hürden, Fragen – große oder kleine, administrative oder zukunftsweisende – mit anderen Promovierenden teilen und diskutieren.
Nun möchte ich gerne dazu beitragen, dass auch andere Doktoranden und Doktorandinnen von diesem Angebot profitieren können. Dazu möchte ich gerne Eure Anliegen und Wünsche an die PoGS vertreten; helfen, Promovierende mit dem Angebot der PoGS bekannt zu machen und dazu beitragen, Promovierende der Uni Potsdam und der Potsdamer Forschungsinstitute weiter zu vernetzen.

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Eva-Charlotte Proll, stellvertretende Promovierendenvertreterin

Universität Potsdam
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte

 

Warum engagiere ich mich als PoGS-Doktorandensprecherin?

Die Promovierenden sind die Zukunft der Wissenschaft. Die verschiedenen Angebote und der Austausch mit anderen Promovierenden innerhalb der PoGS begleiten NachwuchswissenschaftlerInnen auf ihrem Weg zu einer erfolgreichen Promotion.

Seit 2013 promoviere ich am Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte zum Thema „Transnationale Gerechtigkeit“. In meiner Dissertation frage ich nach der Realisierbarkeit sozialer Gerechtigkeit in der Europäischen Union. Studiert habe ich Politikwissenschaft an der Universität Potsdam. Als Individualpromovierende nahm ich im letzten Jahr am Promotionscoaching teil und bin begeistert: von den Methoden, von den Seminaren, von den Leuten. Die Interdisziplinarität der Teilnehmer und das hinzugewonnene Netzwerk eröffneten mir einen neuen Blick auf die Universität Potsdam. Es hat sich gelohnt. Mehr noch: Es hat Spaß gemacht!

Meinen positiven Eindruck möchte ich mit den anderen Promovierenden teilen, sie bei Fragen unterstützen und mich für ihre Interessen im Rahmen der PoGS einsetzen.

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Andreas Lehmann, stellvertretender Promovierendenvertreter

Universität Potsdam
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut für Biochemie und Biologie,
AG Tierökologie/ Humanbiologie

 

Warum engagiere ich mich als PoGS-Doktorandensprecher?

Ich promoviere im Fach Humanbiologie an der hiesigen Universität zum Thema „Variation im Menarchealter“. Die Promotionsphase stellt einen bedeutenden Abschnitt für den weiteren erfolgreichen wissenschaftlichen Werdegang dar; einerseits ist es erforderlich die fachliche Expertise auszubauen und andererseits absolut notwendig außerfachliche Kompetenzen zu erlangen. Bei den verschiedenen Programmen der Potsdam Graduate School ist genau das möglich.

Persönlich durfte ich bisher an verschiedenen Programmen der PoGS (Promotions-Coaching; Science Club) teilnehmen und dort meine Kenntnisse und Erfahrungen erweitern. Diese, aber auch jene Erfahrungen und Ideen, die ich bei meiner Tätigkeit als Standortsprecher des Nachwuchses der Gesellschaft für Anthropologie, bei meinem Auslandsaufenthalt in Zürich, bei diversen internationalen Konferenzen, als auch bei persönlichen Kontakten zu internationalen Wissenschaftlern gesammelt und entwickelt habe, möchte ich in den Aufgabenbereich des Promovierendenvertreters mit einbringen. Als Doktorandenvertreter möchte ich zum einen für Eure Anliegen und Nachfragen zur Verfügung stehen und zum anderen auch als Vermittler und Sprachrohr fungieren, der für Eure Wünsche zur Optimierung und Neugestaltung von PoGS-Angeboten eintritt.

Exzellenz in der Lehre
  Exzellent in der Lehre
Academy for Postdoctoral Career Development
Kontakt

Potsdam Graduate School
WIS | Wissenschaftsetage im
Bildungsforum Potsdam

Am Kanal 47
14467 Potsdam

Postadresse:
Potsdam Graduate School
Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

pogs@uni-potsdam.de

Tel.: 0331 977-4130
Fax: 0331 977-4555
PoGS bei Facebook  PoGS bei Facebook

PoGS-Ansprechpersonen
So finden Sie zu uns

Sitemap
Impressum
Copyright © 2017 | Potsdam Graduate School | Alle Rechte vorbehalten.