Workshop: „Spiel-Raum“ - Improvisationstechniken im Wissenschaftskontext und in der Lehre

Kein festes Textbuch, ein völlig offenes Ergebnis und die positive Mitarbeit des Gegenübers ist dringend erforderlich. Was nach Improvisationstheater und Freizeit klingt, kennen viele aus dem alltäglichen Lehrkontext. Oft sind hier Kreativität, Spontanität und Mut erforderlich, um Gruppen in Lehr- und Lernsituationen anzuleiten.

Damit das noch besser gelingen kann, sind Sie eingeladen, in einem 2-tägigen Workshop diese Fähigkeiten mit Hilfe von Improvisationsmethoden aus der Welt des Theaters zu trainieren. Erweitern Sie Ihre Wahrnehmung für Verhaltensmuster, probieren Sie sich in neuen Rollen und Situationen aus und lernen Sie sich und Ihre eigenen Grenzen besser kennen. Erlangen Sie durch spielerische Momente mehr Sicherheit im Umgang mit Gruppen und unvorhergesehenen Situationen im gemeinsamen Raum des Ausprobierens. Durch die Freiheit des Spiels und die Offenheit des „Ja“-Sagens erscheinen auch scheinbar feste Größen wie Richtig oder Falsch in neuem Licht.

 Ziele:

  • geschärfte Wahrnehmung für eigene und fremde Verhaltensmuster
  • mehr Sicherheit im Umgang mit unvorhergesehenen Situationen
  • eigene Grenzen von Spontanität und Kreativität erweitern
  • Kennenlernen von Verhaltensalternativen und Überlegungen zum Einsatz in Lehrsituationen

 Mögliche Inhalte:

  • Grundregeln der Improvisation
  • Körpersprache
  • Spiel mit Status
  • Assoziation und Kreativität
  • Innere Haltung

 Methoden:

  • Input
  • Übungen und Spiele aus dem Theaterkontext
  • Reflexionsrunden

Sprache

  • Deutsch

Zielgruppe

  • Promovierende, Postdocs

Dozenten

  • Simone Arntz-Fissan

    Simone Arntz-Fissan

    Simone Arntz-Fissan, M.A., kennt die Welt des Theaters und deren praktische Methoden aus eigener Erfahrung. Bereits mit 8 Jahren stand für sie fest, dass sie eines Tages auf der Bühne stehen werde. Dieser Traum erfüllte sich mit einem künstlerischen Studium an der Bayerischen Theaterakademie „August Everding“ in München. Mehrere Jahre war sie als Schauspielerin und Sängerin Teil der Theaterwelt. Durch ein zusätzliches Studium der Germanistik und Medienwissenschaften, das sie 2009 mit dem Magister abschloss, lernte Sie auch die Welt von Wissenschaft und Theorie kennen. Seit 2011 verbindet sie als Kommunikations- und Verhaltenstrainerin in ihrer Arbeit beide Welten miteinander.

Datum

Do. 03.12.20 09:00 -
Fr. 04.12.20 17:00

Veranstaltungsort

Potsdam Graduate School
Bildungsforum, 4. Etage
Am Kanal 47

14467 Potsdam
Germany

Kontakt

Maja Starke-Liebe
Telefon +49 331 977-4569